Loading...
Über uns 2018-04-17T16:51:52+00:00

Freunde seit über 40 Jahren

Im Herbst 1977 begegnen sich zwei junge Männer auf den Fluren der Fachhochschule Köln. Was sie gemeinsam haben ist die grenzenlose Liebe zur Fotografie, zum Leben um sie herum. Das Entdecken, Erspüren und Erfühlen des richtigen Augenblicks, den sie auf Film bannen, ist ihre Passion. Während des Studiums unternehmen sie unzählige gemeinsame Fotoreisen nach Spanien und Frankreich, wo sie das pulsierende südländische Leben mit seinem besonderen Flair, der Kultur und den Bräuchen in ihr Inneres einfließen lassen. Der Höhepunkt der gemeinsamen Studienjahre wird 1981 die Reise nach Bangladesch, die gleichzeitig auch ein Teil ihrer Diplomarbeit wird. Der Kontrast des Lebens ist überwältigend. Die Neugier auf das Leben und die Liebe zu den Menschen, das Mitgefühl für besondere Schicksale lässt einzigartige Bilder auf Film entstehen. Trauer und Freude, Leid und Prunk. Alles so nah beieinander, so dicht gedrängt. Eine Erfahrung, die sie ihr Leben lang begleiten wird.

Dann trennen sich ihre Wege für viele Jahre. Michael wird Werbefotograf in Düsseldorf, Christoph zuerst Kameraassistent beim WDR in Köln und dann Kameramann in Bayern. Über die Jahre halten sie losen Kontakt und jedes Mal, wenn sie sich nach langem wiedersehen, ist es so, als spielte die Zeit keine Rolle. Sie schwingen auf gleicher Wellenlänge. Menschen können über längere Zeit räumlich voneinander getrennt sein, doch wenn der Herzensklang der gleiche ist, sind diese Räume nicht existent.

Hochzeitsfotograf Christoph Daab

Christoph Daab

Solange ich denken kann, begeisterten mich Bilder, die mich im Herzen berühren. Im Besonderen waren es ausdrucksstarke, meist Schwarz-Weiß-Fotografien, die mich fesselten. Mein Weg schien vorgezeichnet zu sein. Mit dem Studium des Fotoingenieurwesens in Köln erschloss sich mir ein weites Spektrum des künstlerischen Ausdrucks. Nach dem Studium folgen über 30 Jahre, in denen ich als fest angestellter Kameramann beim WDR und später als Freelancer meiner Berufung nachgehe.

In den letzten Jahren dehnt sich mein Wirkungsfeld weiter auf die Gestaltung von Webseiten für Unternehmen und Künstler sowie das Layouten von Büchern/Fotobüchern aus. Als Creativer in Sachen Bild und Ton übernehme ich mittlerweile auch die Produktion von Audio-CDs.

Hier einige Beispiele:
https://wortmalereien.com/
http://awalkusz.com/
http://www.salzach-apotheke.de/

Buch: https://wortmalereien.com/geschichten-die-der-wind-erzaehlt/
Audio-CD: https://wortmalereien.com/der-kleine-troll-audio-cd/

Dokumentationen, Künstlerportraits, Imagefilme für Unternehmen wie IG Düsseldorf, Sikkens AkzoNobel, 3M sind weitere Beispiele meiner künstlerischen Tätigkeit. Das WDR-Projekt „Die Entscheidung“ (2008 für den Grimme-Preis nominiert) fesselte die Zuschauer so sehr, dass sie eine Fortsetzung der Geschichte von Sabine Saal sehen wollten. Zwei Jahre später haben wir einen Abschlussbeitrag fertiggestellt.

Film und Fotografie sind wie Geschwister, deren gemeinsame Sprache das Hineinspüren ist. Beide haben zum Ziel, den Betrachter der Bilder das Geschehen nacherleben zu lassen. Um dies zu erreichen, ist es in meinen Augen wichtig, die Menschen zu lieben, sich in sie hineinversetzen und die Welt aus ihrem Blickwinkel sehen zu können.

Hochzeitsfotografie ist einer der Bereiche, in dem die Fähigkeit sich einzufühlen eine essentielle Rolle spielt. Ein Hochzeitsfest ist ein hoch emotionales Ereignis. Wir betrachten es als unsere Aufgabe, das Brautpaar sowohl in professioneller, als auch menschlicher Hinsicht zu begleiten und ihm die größte Anspannung zu nehmen. Jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit Menschen in unterschiedlichsten Situationen macht dies möglich. Wir als Fotografen, manchmal präsent im Vordergrund, doch meist als Schatten des Brautpaares, sehen die besonderen Momente, die wir lautlos mit der Kamera festhalten.

Es ist uns eine Freude und Ehre zugleich, ein Paar, das sich das Jawort fürs Leben gibt, an seinem großen Tag zu begleiten.

Michael Jaeger

Michael Jaeger

Bereits als 8-Jähriger verspürte ich eine große Faszination bei meinen ersten Versuchen mit der Kamera. 

Mit 10 Jahren hatte ich ein entscheidendes fotografisches Erlebnis, das mich wie ein Blitz traf. Fortan bestimmte die Fotografie mein Leben.

Zunächst als reiner Autodidakt erlernte ich das Fotografieren und die Laborarbeit. Durch mein Studium des Fotoingenieurwesens in Köln legte ich dann das Fundament für meine spätere Laufbahn. Nach einem Jahr Assistenz und Studioleitung in Düsseldorf begab ich mich in meine bis heute andauernde Selbständigkeit als People-Werbefotograf in der gleichen Stadt. Es folgten unzählige Werbekampagnen, Veröffentlichungen und Ausstellungen freier Arbeiten, die ich z.B. für Kunden wie C&A, Deutsche Telekom oder HOCHTIEF realisieren durfte. Mehr dazu: http://www.michael-jaeger.net/contact/kundenliste/

Bei allen Arbeiten, ob Auftrag oder freie Arbeit, haben mich stets die Authentizität und Echtheit der Fotografie für uns Menschen interessiert. Dem Menschen in seiner Würde respektvoll zu begegnen ist und bleibt für mich das höchste Gut. Bilder, die „berühren“, werden von Menschen gemacht, die selbst „berühren“ und sich „berühren“ lassen. Mehr dazu: http://www.michael-jaeger.net

Vielleicht kennt Ihr bereits meine Doppelportraits ©, zu sehen z.B. im WDR-Buch „Doppelportraits“, Portraits prominenter Gäste aus der WDR-Sendung „B.trifft“ von und mit Bettina Böttinger. Auf wundersame Art und Weise werden zwei  Gesichter zu einem – und fotografisch dargestellt: http://www.michael-jaeger.net/arbeiten/doppelportrait/

Eine weitere Arbeit, die mir am Herzen liegt, ist das Buch aus dem Eifelbild-Verlag „He jet ett nix ze knipse!“. Dort durfte ich Menschen und Familien eines kleinen Dorfes aus der Vulkaneifel sehr persönlich portraitieren. Der SWR3 filmt die Entstehung des Buches und sendet mit 4 weiteren Geschichten einen 90-min. Film zum Thema: Heimat Eifel. Mehr dazu: http://www.eifelbildverlag.de/he-jet-ett-nix-ze-knipse-loogh-in-der-vulkaneifel/

Uns ist klar, dass Eure Hochzeit einmalig ist. Mit höchstem Einfühlungsvermögen und Empathie halten wir Euren besonderen Tag in berührenden Bildern fest. Durch unser Fühlen und Spüren, was IST, sind wir weit mehr als Bediener einer Kamera. Wir sind „Hoch-Zeiten-Erkenner“, ob bei Eurem Portrait, Eurem Event oder Eurer Hochzeitsfeier. Denn auch für uns ist es jedes Mal eine „Hoch-Zeit“, wenn wir unserer Leidenschaft folgen und in höchster Konzentration alles für Euch geben.

Absolute Professionalität und Diskretion sind für uns selbstverständlich. Wir freuen uns, Euch an diesem Tag begleiten zu dürfen.

Lasst uns reden.

Euer schönster Tag mit viel Gefühl und Liebe von uns im rechten Licht präsentiert.

Kontaktiert uns!

Der gemeinsame Weg

Das Interessante am Beschreiten eines gemeinsamen Weges liegt nicht nur im Anpeilen und Erreichen eines bestimmten Zieles, sondern vor allem darin, sich selbst und den Partner auf diesem Weg in allen Facetten zu erforschen. Dies gelingt besonders gut, wenn wir Raum lassen für Individualität und Ungewissheit und es akzeptieren, dass wir einander trotz aller Verbundenheit immer auch ein Stück weit Geheimnis bleiben.

In diesem Sinne ist der gemeinsame Weg – ob als Ehe, Partnerschaft oder Freundschaft – immer auch eine Einladung, sich inspirieren zu lassen von der Andersartigkeit des Gegenübers. Sich dieser Andersartigkeit vorbehaltlos hinzugeben ist vielleicht eines der Geheimnisse des Glücks. Im besten Fall entsteht daraus eine gemeinsame Schöpfung, die von Liebe und Erfolg gekrönt ist und das Leben in einen üppig blühenden Garten der gemeinsamen Freuden verwandelt.

Andrea E. Maier https://wortmalereien.com/